Grauguss-Backplatte für Waffeleisen

Waffelbackplatten aus Gusseisen oder Grauguss bieten viele Vorteile. Lesen Sie hier über die besonderen Eigenschaften eines Waffeleisens mit Eisengussplatten.

Die Urform des Waffeleisens waren zwei verschließbare Waffelbackplatten aus Eisenguss, die an einem Stiel ins Feuer gelegt wurden. Eisenguss, auch Gusseisen oder Grauguss genannt, hat sich über viele Jahrhunderte als DAS Material für Waffeleisen gehalten. Mit gutem Grund. Denn auch wenn antihaftbeschichtete Backplatten aus Aluminium sich in den letzten Jahrzehnten als Alternative etabliert haben, bietet Gusseisen einige Vorteile gegenüber einem Aluguss. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Waffelbackplatten aus Aluminiumguss schlechter sind. Diese glänzen lediglich mit anderen Vorteilen.

Herstellung von Graugussplatten

Gusseisen oder Grauguss besteht aus Eisen und einen hohen Anteil Kohlenstoff. Graugussplatten werden in einer Eisenschmelze gegossen. Hierfür wird aufwendig eine Gussform erstellt, in die dann das flüssige Eisen gegossen wird. Die gegossenen Platten werden bei uns im Werk gegebenenfalls gesäubert und gebohrt und werden dann verschraubt. Backplatten aus Gusseisen erhalten vor Auslieferung lediglich eine Fettschicht, um einen Korrosionsschutz zu bieten. Darüber hinaus wird die Backplatte nicht weiterverarbeitet, wie z.B. mit einer Antihaftbeschichtung.

Vorteile von gusseisernen Waffelbackplatten?

  • Unempfindliche Oberfläche
  • Natürliches Antihaftprinzip durch Einbacken mit Öl
  • Tiefenwirksame Grundreinigung möglich (z.B. Sandstrahlen)
  • Überragender Hitzespeicher: Krosse Waffeln und weniger Nachheizen
  • Lange Lebensdauer bei richtiger Pflege

 

Der wohl größte Vorteil einer Grauguss-Backplatte auf einem Gastrowaffeleisen ist die lange Lebensdauer. Auf dem Gusseisen ist in der Regel keine Antihaftbeschichtung aufgebracht, die beschädigt werden kann oder mit der Zeit ihre Antihaftwirkung verliert. Bei richtiger Pflege kann eine Backplatte aus Eisenguss über viele Jahrzehnte hinweg genutzt werden.

Auch die Reinigung bei einer Gussplatte aus Eisen verkürzt die Lebensdauer der Backplatte nicht. Denn Grauguss kann aggressiv, z.B. mit einer Drahtbürste, gereinigt werden, ohne die Platte zu beschädigen. Es gibt einfach keine Antihaftbeschichtung, die beschädigt werden kann. In Extremfällen kann die Backplatte sogar mit dem Sandstrahler gereinigt werden! Darüber hinaus gibt es für eine Graugussplatte verschiedene aggressive Reinigungsmittel, die zum Lösen von angebrannten Rückständen genutzt werden können. Auf antihaftbeschichteten Backplatten dürfen diese nicht verwendet werden, da sie sogar die Beschichtung lösen könnten. Eine Graugussbackplatte lässt sich also mit aggressivsten Mitteln immer wieder fast auf Neuzustand bringen.

Eisen besitzt eine besonders vorteilhafte thermische Eigenschaft für die Zubereitung von Lebensmitteln. Man spricht hier von Wärmekapazität oder Wärmespeicherkapazität. Durch die hohe Masse kann Grauguss Wärme sehr gut speichern, benötigt aber eine längere Aufheizzeit als Aluminium. Die gespeicherte Wärme hält die Temperatur einer Grauguss-Backplatte sehr konstant, auch wenn der kalte Waffelteig eingefüllt wird. Dadurch gelingen die Waffeln besonders kross und das Waffeleisen muss weniger Nachheizen. Den Effekt kennt man auch von Eisengusspfannen für Kurzgebratenes.

Einbacken oder Einbrennen eines Waffeleisens mit Graugussplatten

Unbeschichtete Backplatten müssen vor dem ersten Backen von Waffeln eingebacken werden. Hierdurch schließen sich die Gussporen und es entsteht eine Art natürliche Antihaftbeschichtung. Dafür muss das Waffeleisen im geöffneten Zustand für eine Dauer von 1 Stunde auf einer Temperatur von 180°C-200°C laufen. Während dieser Zeit werden die Backplatten in Abständen von ca. 10 Minuten etwa 3-4 mal mit unserem Trennfett Trennback 100 eingesprüht. Hierbei muss eine Pfützenbildung auf der Backplatte vermieden werden. Für die Einhaltung des 10-Minuten-Intervalls können Sie den Digitaltimer des Gerätes zur Hilfe nehmen. Stellen Sie diesen hierfür auf 9 Minuten 59 Sekunden. Nach Ablauf der Zeit kann der Sprühvorgang wiederholt werden. Eine zunehmende Braunfärbung der Backplatte zeigt an, dass sich die natürliche Antihaftbeschichtung langsam aufbaut. Nach ca. 1 Stunde ist eine einheitlich braune Färbung der Backplatten erreicht. Backen Sie nun 3-4 Waffeln, um die letzten Fettrückstände auf der eingebackenen Schicht zu entfernen. Diese Waffeln sollten nicht verzehrt werden.

Video: Inbetriebnahme Ihres Waffeleisens mit Graugussplatten:

Tags: G
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.